Meine erste Woche am USZ (Unispital Zürich)

Die erste Woche habe ich nun hinter mir, sie war sehr spannend und ist schnell vergangen. Viel Neues ist auf mich zugekommen, doch ich habe mich schnell an die Abläufe am USZ gewöhnt. 

In dieser Woche ging es hauptsächlich um die hochdosierten Chemotherapien, durch welche die Krebszellen, aber auch die Blutstammzellen und die Immunzellen von mir abgetötet werden. Wir haben am Tag – 7 mit der ersten Therapie begonnen, am Tag – 6 kam die zweite Therapie dazu und am Tag – 5 die letzte Therapie. Alle Therapien werden am Sonntagabend oder am Montagabend abgeschlossen sein. Was heisst das: Tag -7? Tag -6? Morgen, wenn ich meine neuen Stammzellen erhalte, spricht man vom Tag 0. Die Tage davor werden mit einem Minus versehen und die Tage danach mit einem Plus. Somit ist am Mittwoch der Tag + 1. Bin ich froh, dass ich Mathematiker bin. 🙂

Aufgrund der Chemotherapie vermindern sich unter anderem die Blutkörperchen. Dadurch wird das Immunsystem geschwächt und die Blutungsneigung nimmt zu. Damit sich die Nebenwirkungen gering halten, muss ich täglich mehrere Medikamente nehmen. Auch zur Vermeidung von Infektionen, die durch Bakterien im Magen-Darmtrakt entstehen können, muss die Zahl der Keime im Verdauungstrakt mit weiteren Medikamenten auf ein Minimum beschränkt werden. Sollte ich nach dieser Menge an Medikamenten noch Hunger haben, darf ich mich dem Essen widmen. 🙂

Es geht mir weiterhin gut und ich versuche mich durch Velo fahren, Aussicht geniessen oder durch ein bisschen Krafttraining fit zu halten. Auch die Besuche von Gaby geniesse ich sehr, nur vergeht dann die Zeit noch viel schneller.

Für jeden Tag einen Stein!

Auch die Steine haben in den letzten Tagen eine andere Form angenommen, doch was gibt es nach 35 Tagen? In wenigen Tagen erfährst du mehr…schau wieder in den Blog!

Danke vielmals für die lieben Worte und die unglaubliche Unterstützung! Das gibt uns sehr viel Kraft und Energie. Natürlich geht der grösste Dank an meine Spenderin, welche mir morgen meinen zweiten Geburtstag schenkt. 

Weitere Blogeinträge:

Wie geht es weiter?

Juni 18, 2021

Wie geht es nun weiter? Falle ich in Aplasie? Diese Periode würde für mich eine

Das Ritual

Mai 26, 2021

Das Ritual. Damit sich meine Kinder an den Anblick ohne Haare gewöhnen, rasieren wir jeweils gemeinsam mit meinem Bruder die Haare ab…

50 Tage nach der Transplantation

Juli 28, 2021

Nun sind schon 50 Tage vergangen, seit ich am 08.06.2021 die Stammzellen von meiner Cousine

Impressum: © loftmynd.ch gmbh | 2021 | Fotografien: Silvia Oberhänsli (Organisation Herzensbilder), Thomas Buchwalder, privates Archiv Marco Schwinger.